a_Ares
LOGO

“Gewalt fängt da an,
wo Wissen endet!”

Jedes Lebewesen hat
ein Recht auf
körperliche und seelische
Unversehrtheit
und das Recht,
GLÜCKLICH zu sein!

LogoNeuohneRahmen1
Logo Homöo2

Mantrailing - Workshop mit Ute Rott

vom 29.9.2017 - 01.10.2017

max. 6 Hund - Mensch - Teams

29.9.2017 ab 18 Uhr - Theorie und Grundlagen für´s Trailen

30.10.2017 ab 9 Uhr - Praxis Mantrailing im Wald

01. 10.2017 ab 9 Uhr - Praxis Mantrailing im Wald

 


Gedanken vorm Einzug eines Hundes:

1. Der Hund als hochsoziales Lebewesen braucht freien Zugang zur Familie!
   
(wer das nicht möchte, aus hygienischen, zeiltlichen oder sonstigen Gründen, sollte sich keinen Hund anschaffen!)

2. Ein Hund braucht täglichen Zeitaufwand für Spaziergänge, Pflege, Fütterung, Zuwendung!
    (wer diese Zeit nicht täglich hat oder sich nicht nehmen kann oder möchte, sollte sich keinen Hund anschaffen!)

3. Ein Hund kostet Geld - Futter, Zubehör, Hundeschule, Tierarztkosten, Steuern, 
    Versicherung, eventl. Hundepension!

    (wer die finanziellen Möglichkeiten nicht hat oder nicht aufbringen möchte, sollte sich keinen Hund anschaffen!)

4. Ein Hund bedeutet zu Lernen, Verantwortung zu übernehmen und auch Sorgen zu haben!
    (wer dazu nicht bereit ist, sollte sich keinen Hund anschaffen!)

Sie allein haben es in der Hand, ob ihr Hund ein schönes, glückliches
und gutes Hundeleben leben darf!!!

Ihr Hund konnte es sich nicht aussuchen!!!


Zeitungsartikel Allgemeiner Anzeiger 19.7.2017

“Komm mir bitte nicht zu nah” - Beschwichtigungssignale bei Hunden

www.meinanzeiger.de/nordhausen/ratgeber/komm-mir-bitte-nicht-zu-nah-hunde-senden-beschwichtigungssignale-d71634.html

 


Zeitungsartikel Allgemeiner Anzeiger 20.2.1016

Sinnvolle Beschäftigung für Hunde

http://www.meinanzeiger.de/nordhausen/ratgeber/so-beschaeftigen-sie-ihren-hund-sinnvoll-und-machen-ihn-gluecklich-d57929.html

 


Zeitungsartikel Allgemeiner Anzeiger 17.7.2015:

Plädoyer für eine Hundeerziehung ohne Druck und Zwang

http://www.meinanzeiger.de/nordhausen/ratgeber/versuchs-mal-mit-gefuehl-plaedoyer-fuer-eine-hundeerziehung-ohne-druck-und-zwang-d51653.html

 

Behandle ein anderes Lebewesen immer so,
wie Du selbst behandelt werden möchtest!


WICHTIGER HINWEIS!

 

Da mir in letzter Zeit immer häufiger Hunde vorgestellt werden,
die durch Nachahmung von Erziehungsmethoden aus den Medien und von einigen Hundetrainern, Verhaltensprobleme aufweisen:

Bitte wenden Sie, im Sinne ihres Hundes, solche Methoden NICHT
bei ihrem Hund zu Hause an!!!

Auch harmlos aussehende Methoden, wie z. B. Rappeldosen, Wasserflaschen, Sprühhalsbänder, Zischgeräusche, körperliches Bedrängen, Disc-Scheiben, ständiges Reglementieren, können großen Schaden bei Ihrem Hund anrichten!

 

ÜBERPRÜFEN Sie Aussagen wie:

- gewaltfrei

- artgerecht oder naturnah

- Verhaltensänderung in kurzer Zeit

- kommunizieren, wie Hunde es tun

- nonverbale Kommunikation

- neue  oder einzigartige Methode

- eine Methode gegen alle Probleme

 

sehr kritisch!!!

 


Warnung vor Reisen mit dem Hund nach Dänemark!!!

 

Aufgrund der aktuellen Hundegesetze in Dänemark wird

dringend von Reisen nach Dänemark mit dem Hund abgeraten!

Nähere Infos auch unter gewaltfreies-hundetraining.de

 


hundeshirtgrafik

 
“Tausche Stachelhalsband gegen Training”

(von der Hundeschule-Holledau ins Leben gerufene Aktion)

Ab sofort erhalten Sie bei
Hunde-einfach eine Stunde (60 min)
Einzeltraining kostenlos
wenn Sie, ihr Stachelhalsband, Kettenwürger, Erziehungsgeschirr, Sprühhalsband oder Reizstromgerät hier für immer
abgeben und entsorgen!

Egal warum Sie diese Hilfsmittel bisher benutzt haben, erfahren Sie, welche anderen Möglichkeiten
es gibt, ihrem Hund zu erklären, was er tun soll!

 


gültig ab 01.09.2011

 

Thüringer Gesetz zum Schutz der Bevölkerung vor gefährlichen Hunden

 

Die Landesregierung hat nun das neue Hundegesetz für Thüringen beschlossen.

Gültig für alle Hundehalter ist ab 01.09.2011 die so genannte Chippflicht.
D. h. jeder Hundehalter ist verpflichtet, seinen Hund mit einem Mikrochip kennzeichnen zu lassen und dies der zuständigen Behörde anzuzeigen.

Außerdem ist jeder Hundehalter verpflichtet, eine Haftpflichtversicherung
für seinen Hund abzuschließen und aufrecht zu erhalten.
Auch das ist der zuständigen Behörde anzuzeigen.

LEIDER werden außerdem vier Hunderassen genannt,
die pauschal als gefährlich gelten.
Dazu gehören: Pitbull-Terrier, American Staffordshire-Terrier,
Staffordshire-Bullterrier und Bullterrier sowie deren Kreuzungen
untereinander oder mit anderen Hunden.
 

Für die genannten Hunderassen gelten spezielle Vorschriften und Auflagen!